Impuls

Wachs | Stelengrösse variiert | 2019 bis 2020

 

1

* 21. APRIL 2019 | 22. JUNI 2019

 

2

* 25. APRIL 2019 | 12. JULI 2019

 

 

4

* 13. DEZ 2019 7:45 | 11. FEB 2020

 

6

* 23. DEZ 2019 | 11. MRZ 2020

 

5

* 13. DEZ 2019 7:56 | 15. FEB 2020

 

3

* 10. JULI 2019 | 6. SEPT 2019

 

 

8

* 30. JAN 2020 | 17. APRIL 2020

 

7

* 20. JAN 2020 | 30. MRZ 2020

 

Die Bildhauerei kann Erfahrungen in den Raum übersetzen. Das können vereinzelte Bewegungen oder innere Haltungen sein, die sich ihre Physiognomie im Repertoire der vielfältigen Gestalten des Lebendigen suchen. 

 

Im Rahmen meiner Arbeit Impuls wende ich mich dem Menschen zu, am Beginn seines Lebens. Gerade erst „im Puls“, Portraits in die Zukunft hinein gearbeitet. Es ist eine auf lange Zeit angelegte serielle Arbeit: eine umfangreiche Werkgruppe soll entstehen. 

 

Die Portraits sind bewusst im Verhältnis 1 : 1 gearbeitet.  Die Stele gibt ebenfalls die Körpergröße wieder. In ihrer aufgerichteten Position werden sie dem Betrachter auf Augenhöhe begegnen. 

Mein Ziel ist die Erforschung und Herausarbeitung der einzigartigen Persönlichkeiten, um sie dann zur Gruppe zusammenzuführen: Etwas anderes entsteht, eine gemeinsame, konzentrierte Wirkung. Vielleicht eine Urkraft ihrer Generation und deren Flüchtigkeit.

Sculpting can translate experiences into to the room. This can be isolated movements or inner posture that draw their physiognomy from the repertoire of multifaceted figures of the living, the animate being. 

 

In the context of my work Impuls I turn to the human being at the beginning of their live. Portraits embedded in the future. It is a long term serial work: a comprehensive group is to be formed.

 

 

The portraits are intentionally sculpted in a 1 : 1  ratio. The steles also represent the accurate body hight . In a up right position they will meet the beholder at eye level.

My goal is to explore and uncover the unique personalities. To unite them in a group in order to create something new, a collective and concentrated effect. Maybe a elementary power of their generation and its fleetingness.

© 2019 | Katja van Ravenstein